Zum Inhalt springen

Neuigkeiten


5. Juni 2020

Neue Alben: „Beethoven für Kinder“
& „My Beethoven“.

Martin Stadtfeld - Beethoven für Kinder
Martin Stadtfeld - My Beethoven

Der Pianist Martin Stadtfeld mit einem Album „Beethoven für Kinder“ und mit einer besonderen „Best of Beethoven“.
Seit seinem Debüt mit Bachs „Goldberg-Variationen“ war es für den deutschen Pianisten Martin Stadtfeld Herzensangelegenheit geworden, Kinder und Jugendliche an die klassische Musik heranzuführen: „Wenn man Kinder befragt, was sie hören, ist das ganz selbstverständlich Pop-Musik“, sagt Martin Stadtfeld. „Eine Begegnung mit der Welt der klassischen Meisterwerke hat also nie stattgefunden. Diese Kinder brauchen ein Erlebnis, bei dem ihnen die Kraft und Magie dieser Musik vorgestellt wird. Ein Erweckungserlebnis, welches hoffentlich in Erinnerung bleibt. Nur in diesem Falle können sie irgendwann zur Klassik zurückkehren und sind die Konzertbesucher von Morgen.“ Um Kinder und Jugendliche für die Klassik zu begeistern, geht Stadtfeld regelmäßig in Schulen. Aber auch auf CD weckt er ihre Neugier für die großen Komponisten und ihre Werke. Bereits 2008 veröffentlichte er das Album „Bachs Wohltemperiertes Klavier für Kinder“, auf dem er das Werk für Kinder zugänglich machte. Passend zum Beethoven-Jahr 2020 entstand in Zusammenarbeit mit dem SWR die Produktion „Beethoven für Kinder“. Martin Stadtfeld erklärt im Gespräch mit einer Schülerin Beethovens Leben und seine Musik. Dabei geht es um allerlei Themen wie „War er ein Wunderkind?“, „Umzug nach Wien“ oder „Was ist eine Sonate?“. Die musikalischen Beispiele liefert Stadtfeld selbst dazu am Klavier. Auf der zweiten CD ist die Musik Beethovens, die im Hörspiel auf dem Klavier nur angespielt wird, als Ganzes zu hören. Dabei sind natürlich bekannte Stücke, wie Musik aus der „Mondschein“-Sonate. Aber Martin Stadtfeld hat für das Hörspiel auch eigene Klavier-Bearbeitungen von berühmten Werken von Beethoven erarbeitet und so hört man Themen aus der Sechsten Sinfonie, der „Pastorale“, oder der Dritten Sinfonie, der „Eroica“, in neuer Form. Zudem hat Martin Stadtfeld seine eigene „Fantasie über ein Skizzenblatt Beethovens“ eingespielt, die in Zusammenarbeit mit dem Beethovenhaus Bonn entstand. Die zweite CD nur mit der Musik erscheint im Juni auch als eigenständiges Album „My Beethoven“ – eine besondere Art von „Best of Beethoven“ von Martin Stadtfeld.


Newsletter Martin Stadtfeld